Bundesweiter Mietenstopp und Mietendeckel!

Denn dein Zuhause steht auf dem Spiel!

Die Mieten steigen trotz Corona ungebremst. Während die Gewinne der Immobilienunternehmen steigen, steigt die Belastung für Mieter:innen. In den Städten, aber auch in ländlichen Gebieten. Selbst für Wohlhabendere wird die Wohnungssuche immer schwerer. Bei den hohen Mieten bleibt für viele kaum noch genug für ein gutes Leben. Alle, die sich die neuen Mieten nicht leisten können, werden aus ihren Nachbarschaften verdrängt und verlieren ihr gewohntes Umfeld. Das Armutsrisiko steigt und die soziale Spaltung schreitet immer schneller voran. Das muss aufhören! Die Mieten sind zu hoch!

Deswegen fordern wir einen bundesweiten Mietenstopp und einen Mietendeckel für mindestens 6 Jahre!

Die Mieten dürfen nicht mehr erhöht werden (Mietenstopp) und überhöhte Mieten müssen gesenkt werden (Mietendeckel)! Damit hätte die Gesellschaft genug Zeit, um langfristige Lösungen für die Wohnungsnot zu finden.

Laut einem neuen Gerichtsurteil hat nur die Bundesregierung die Macht, diese Entscheidungen zu treffen. Die Unterstützung dafür hätten sie auch. Umfragen nach befürwortet eine Mehrheit von 61 % der Bevölkerung einen Mietendeckel. Trotzdem weigern sich die Regierungsparteien, allen voran die CDU. Deswegen müssen wir Mieter:innen den Druck auf die Regierung erhöhen. Bei der Bundestagswahl im September muss klar sein, dass keine Partei unterstützt wird, die sich nicht konsequent für die Rechte der Mieter:innen einsetzt.

Informiert euch bei der Kampagne @mietenstoppde oder unter RechtaufStadt-Aachen.de.
Erzählt es eurer Nachbarschaft und werdet gemeinsam aktiv!

Für bezahlbare Wohnungen für alle!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.