Wohnungsmarkt vergesellschaften!

Hier wirst du zur Broschüre „Das Rote Berlin“ weitergeleitet. Die Broschüre gibt einige Strategien zur Umsetzung der Schritte an die Hand, mit denen das Ziel der solidarischen Stadt konkret erreicht werden soll. Das Strategiepapier ist deshalb so stark, weil es eine Alternative denkbar macht. Die Forderungen sind vielleicht nicht in naher Zukunft umsetzbar, schaffen aber erstmal ein Gegenbild zu den üblichen Lösungen. Und das ist nicht nicht nur für Berlin relevant sondern auch für Aachen, denn die 4.500 fehlenden bezahlbaren Wohnungen sind wahrscheinlich erst der Anfang. Auf der Homepage der Interventionistischen Linken Berlin finden sich neben der Broschüre auch hörenswerte Mitschnitte der Veranstaltungen aus der gleichnamigen Diskussionsreihe.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.