Sicheres Wohnen Für Alle – Kundgebung am 20.06.20

Am Samstag hatte wir eine sehr erfolgreiche Kundgebung!

Gemeinsam mit circa 80 Menschen konnten wir starkes Zeichen setzen, dafür, dass der Mietenwahnsinn aufhören muss! Im Rahmen des Aktionstags unseres Bündnisses Mietenwahnsinn stoppen protestierten wir gleichzeitig mit Menschen in 16 weiteren Städten unter dem Motto „Shutdown Mietenwahnsinn“.

Weitere Infos zu den Forderungen: https://www.housing-action-day.net/

Auf unserer Kundgebung gab es Redebeiträge von Fridays For Future Aachen , Diskursiv Aachen , Attac Aachen , einem Betroffenen von Verdrängung im Ostviertel und einem Aktivisten, der zur Solidarität mit Aachener Hausbesetzer*innen aufgerufen hat. Wegen einer Besetzung stehen bald Prozesse an. Wir haben ebenfalls zwei Reden gehalten. Darin haben wir die Hintergründe der ständigen Mietsteigerungen in Aachen beleuchtet und zur nachbarschaftlichen Organisierung aufgerufen, als Gegenstrategie.

Für alle, die dazu weiterlesen wollen empfehlen wir die neueste Ausgabe des Común – Magazin für stadtpolitische Interventionen

hier lesbar: https://comun-magazin.org/…/2020/05/Comun-03-2020.pdf

Unsere Pressemitteilung zur Aktion: https://rechtaufstadt-aachen.de/pressemitteilung-zur…/

Zeitungsartikel zur Kundgebung: „Brutaler Wohnungsmarkt“: Demonstranten fordern bezahlbaren Wohnraum

Fotos:

Ein Betroffener von Verdrängung im Ostviertel erzählt von seinen Erfahrungen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.